Die Farben eines Logos

Die Wahl der richtigen Farben für Ihr LogoLogos sind rein visuelle Kommunikationsmittel. Es ist daher wichtig, die richtigen Farben für die Gestaltung eines Logos zu wählen, da diese die Wahrnehmung der Öffentlichkeit und ihren möglichen Wunsch, die Dienstleistung zu kaufen oder zu nutzen, beeinflussen.

Die Farben eines Logos

Die Wahl der richtigen Farben für Ihr LogoLogos sind rein visuelle Kommunikationsmittel. Es ist daher wichtig, die richtigen Farben für die Gestaltung eines Logos zu wählen, da diese die Wahrnehmung der Öffentlichkeit und ihren möglichen Wunsch, die Dienstleistung zu kaufen oder zu nutzen, beeinflussen. Alle Farben haben ihre Bedeutung, aber Sie müssen sich fragen, welche Werte Sie mit Ihrem Logo, der Umwelt und dem Ziel vermitteln wollen. Rot erinnert an Energie, aber auch an Provokation.

Es ist gut an neue Technologien oder den Automobilsektor angepasst. Dynamisches Orange kann für eine sportliche Welt geeignet sein. Gelb ist warm. Sie weckt motivation und Kreativität.

Sie kann mit der Präsentation von Dienstleistungen verbunden werden. Grün kann sowohl mit Finanzen (dunkelgrün) als auch mit der Natur (hellgrün) in Verbindung gebracht werden. Blau ist sicher, es weckt Vertrauen. Lila erinnert oft an ein weibliches Universum, während Pink eher mit Modernität, Luxus oder einer "mädchenhaften" Seite assoziiert wird.

Braun ruft Stärke und Ernsthaftigkeit hervor, während Schwarz auch an die Welt des Luxus oder der Hochtechnologie erinnert. Weiß wird mit der Jugend assoziiert, während Grau ernster oder sogar mysteriöser ist. Wir können uns von den in der Branche üblichen Standards inspirieren lassen, ohne jedoch zu vergessen, dass das Logo einzigartig sein muss. Es ist möglich, Farben mit starken Assoziationen zu wählen und den Firmennamen zu verwenden, um die Hauptmerkmale zu formulieren, die man hervorheben möchte: wollen wir Tradition, Optimismus, Spiel, Trend, Innovation hervorheben.

Die Wahl der Farben wird eine echte Erklärung der Zugehörigkeit zu einem Sektor oder zu Werten sein. Die GrundprinzipienEs ist möglich, eine Grundfarbe zu wählen und sie durch Hinzufügen von Weiß, Schwarz oder Grau zu nuancieren. Man kann sich auch auf die Primärfarben mit Rot, Gelb und Blau beschränken. Sie können mit ihren Gegensätzen oder mit Weiß kombiniert werden.

Es ist nicht zwingend erforderlich, alle drei Farben zu verwenden, und zwei können ausreichend sein. Die Sekundär- und Tertiärfarben bieten ein echtes visuelles Gleichgewicht, während die Komplementärfarben dazu beitragen, Kontraste zu fördern. In allen Fällen können maximal drei Farben verwendet werden. Auch ein monochromes Logo kann in Betracht gezogen werden.

Mit einem minimalistischen Stil kann die Wirkung sehr stark sein. Die Lesbarkeit muss gut sein, und wenn es geschriebene Wörter gibt, muss die Schrift äußerst klar sein. Sie müssen auch darüber nachdenken, wie die Farben abgeschrägt werden sollen. Wenn es möglich ist, mehrere Farben nebeneinander zu stellen, ist es effizienter, sie in klaren Abschnitten gleichmäßig zu verteilen.

Schattierungen, Schatten, Weiß können verwendet werden, aber beachten Sie, dass das Logo auch dann wirksam sein muss, wenn der Träger schwarz-weiß und auf jedem Material ist.